The Shining

USA 1980, Stanley Kubrick
mit Jack Nicholson, Shelley Duvall, Danny Lloyd. Digital, 119 Min., dt.Untertitel.

 

 

Das elegante Overlook-Hotel liegt hoch in den Bergen von Colorado und ist nur im Sommer für wenige Monate in Betrieb. Im Winter ist es wegen des vielen Schnees von der Außenwelt abgeschnitten. Der Schriftsteller Jack Torrance übernimmt für diese Zeit den Job des Hausmeisters. Die Einsamkeit schreckt ihn nicht, da er hofft, hier die Ruhe für sein neues Buch zu finden. Gemeinsam mit seiner Frau Wendy und ihrem kleinen Sohn Danny trifft er zum Saisonende in dem labyrinthischen Gebäude ein. Die letzten Gäste und Angestellten reisen ab, dann sind die drei allein. Im Lauf des Winters verändert sich Jack immer stärker und wird für seine Familie schließlich zu einer tödlichen Gefahr. Kubrick legt hier so viele Spuren in ganz verschiedene Richtungen, dass sich sein Film jeder eindeutigen Interpretation bewusst entzieht. Der formal brillant inszenierte Film ist ein Meisterwerk des Horror-Genres und zugleich eine Art Essay über dessen Beschaffenheit. Bis heute inspiriert THE SHINING zu immer neuen Deutungen und Theorien über das, was die Geschichte in dem blutenden Hotel tatsächlich bedeutet.