A Touch of Zen

Taiwan 1971, King Hu
mit Feng Hsu, Shih Chun, Bai Ying, Tien Peng. Digital, 180min, Mandarin /dt.Untertitel

 

 

Basierend auf einer chinesischen Erzählung aus dem Jahr 1740 erzählt A TOUCH OF ZEN die Geschichte des jungen Gelehrten Gu, der in der Nähe eines heruntergekommenen Anwesens lebt, das als verflucht gilt. Eines Tages trifft er die schöne Yang, die sich dort versteckt hält auf der Flucht vor den Mördern ihres Vaters, den Schergen des Eunuchen Wei. Nach einer leidenschaftlichen Nacht ist auch Gu im Visier der Mörder und muss sich zusammen mit Yang dem Bösen entgegen stellen.

A TOUCH OF ZEN ist das ultimative Martial-Arts-Meisterwerk von King Hu und Inspirationsquelle für spätere große Wuxia-Filme wie CROUCHING TIGER, HIDDEN DRAGON. Hu wollte mit seinem Film zeigen, dass es auch im Wuxia-Genre Filme geben kann, in denen die buddhistischen Vorstellungen von Mitgefühl und Pazifismus eine Rolle spielen. Gleichzeitig überwältigt der Film auf visueller Ebene mit atemberaubenden Kampfszenen, von denen besonders die im Bambuswald legendär sind und in der Filmgeschichte vielfach zitiert wurden. Der Film liegt nun in einer restaurierten 4k-Fassung vor, die die ganze Schönheit von A TOUCH OF ZEN auf die Leinwand bringt.