Der Stand der Dinge

BRD 1981, Wim Wenders
mit Patrick Bauchau, Paul Getty III, Sam Fuller. Digital, 121 Min., Englisch, Französ./dt.UT

 

 

An der portugiesischen Atlantikküste dreht ein Filmteam einen apokalyptischen Science-Fiction-Film. Als das Filmmaterial ausgeht, fliegt der Produzent Gordon nach Amerika, während sich die anderen die Zeit vertreiben. Da sie nichts von ihm hören, fliegt schließlich Regisseur Munro selbst nach Los Angeles. Dort erfährt er, dass sich Gordon das Geld für den Film von Gangstern geborgt hat. In DER STAND DER DINGE reflektiert Wenders seine Situation als Filmemacher und als Grenzgänger zwischen europäischem Autorenkino und Hollywood, wo er jahrelang um seinen Film HAMMETT gekämpft hat. Der Film gewann beim Festival von Venedig den Goldenen Löwen und bedeutete endgültig den internationalen Durchbruch für seinen Regisseur.