Die Jungfrau, die Kopten und ich

La Vierge, les coptes et moi
Frankreich/Katar/Ägypten 2012, Namir Abdel Messeeh
Digital, 85 Min., dt. Untertitel

 

 

Der Filmemacher Namir Abdel Messeeh und seine Eltern leben in Frankreich. Seine Mutter, eine koptische Christin, ist fest überzeugt, auf einem Video aus ihrem ägyptischen Dorf die Jungfrau Maria zu sehen. Ihr Sohn will über das Phänomen einen Film drehen und reist zu seinen Verwandten. Er will den Zusammenhang zwischen der ägyptischen Zeitgeschichte und den Marienerscheinungen der koptischen Minderheit aufzeigen. Doch nicht nur die Suche nach Zeugen für die Erscheinung erweist sich als äußerst unwegsam. Mit seinem Regiedebüt ist Namir Abdel Messeeh ein heiterer und zugleich tiefgründiger Film gelungen, der ebenso Einblicke in die unterschiedlichen Lebensverhältnisse und religiöse Konflikte gestattet wie auch in den Prozess des Filmemachens.

 

Im Anschluss an den ersten Vorführtermin besteht Gelegenheit zum Gespräch.