We are still here

Veðrabrigði
D/IS/PL 2015, Ásdís Thoroddsen
Digital, 80 Min., Isländisch/dt.Untertitel

 

 

In Flateyri, einem kleinen Fischerdorf in Islands Nordwesten, hat die Bevölkerung den Zugang zu ihrer Lebensgrundlage verloren. Obwohl der Ort nur wenige Seemeilen vor den reichen Fischgründen liegt, denen er seine Entstehung verdankt, dürfen seine Bewohner*innen den Fisch heute nicht mehr selbst fangen und verarbeiten. Als Langzeitbeobachtung über mehrere Jahre angelegt, zeigt der Film die Entwicklung des Dorfes, die verschiedenen Versuche die Fischfabrik neu zu beleben und den hoffnungsvollen, aber wenig aussichtsreichen Kampf der neuen Besitzer genug Quote zu bekommen, um die Fabrik am Leben zu erhalten. Zugleich geben einige Dorfbewohner*innen einen Einblick in ihr Leben und die Veränderungen im Ort seit der Finanzkrise. Dabei wird ebenso der Spirit der „unabhängigen Isländer“ deutlich wie auch das Zusammenspiel wirtschaftlicher und politischer Kräfte, das sich ihrer Kontrolle entzieht.