Pauls Schulweg

Deutschland 2013, Wolfgang Andrä
Digital, 87 Min.

 

 

Mit dem Tag der Einschulung beginnt für Kinder ein neuer Lebensabschnitt. Eine unbekannte Umgebung, neue Eindrücke und die Begegnung mit Kindern anderer Altersgruppen sind Herausforderungen, die Zeit brauchen, um bewältigt zu werden. Der Frage, wie ein Kind den Beginn seiner Schulzeit erlebt, geht der Regisseur Wolfgang Andrä in seinem Film nach. Vom ersten Schultag bis zum Halbjahreszeugnis begleitet er den Schulanfänger Paul, der eine Jenaplan-Schule besucht, in seinem neuen Alltag. Zwischen den Situationen in der Schule, kommen neben Paul auch seine Mutter und seine Lehrerinnen zu Wort. Zu erfahren ist, wie sich der Schulanfänger in seinem ersten Halbjahr verändert, welche schulischen Fähigkeiten er entwickelt und was ihn selbst besonders beschäftigt, z.B. wie man einen wirklich guten Freund in der Schule findet.

PAULS SCHULWEG ist ein sehr persönlicher Dokumentarfilm, dem es gelingt – immer auf Augenhöhe mit seinem Hauptprotagonisten – einen authentischen Einblick in den Beginn dieser prägenden Lebensphase zu vermitteln.