Private Revolutions - Jung, weiblich, ägyptisch

Österreich 2014, Alexandra Schneider
Digital, 98 Min., Arabisch, Englisch/dt.UT

 

 

Vier junge Ägypterinnen kämpfen um die Verbesserung ihrer Welt: Amani engagiert sich mit ihrer Radiostation und ihrem Verlag für mehr Frauenrechte und stößt als unverheiratete Business-Frau alle vor den Kopf. Fatema versucht ihre politische Karriere bei den Muslimbrüdern mit ihren Verpflichtungen als Mutter zu vereinbaren. Die Nubierin May kündigt ihren Job als Bankerin, um ein Entwicklungsprojekt im konservativen Süden Ägyptens aufzubauen. Sharbat widersetzt sich ihrem Mann sowie ihrem sozialen Umfeld und riskiert alles, indem sie mit ihren Kindern gegen das Regime demonstriert. Der Film zeigt, wie die gesellschaftspolitischen Bemühungen seiner Protagonistinnen stets mit dem Privaten in Wechselwirkung stehen. Eine seiner Qualitäten ist dabei, dass er ganz unterschiedlichen Positionen Raum gibt und so nicht nur von vier starken Persönlichkeiten, sondern ebenso von einem Land erzählt.

 

Im Anschluss an die Vorführung am 10.9. besteht Gelegenheit zum Gespräch mit Catherine Devaux.

 

In Zusammenarbeit mit amnesty international.