Auf der Suche nach dem alten Tibet

Deutschland 2011, Vilas Rodizio
Digital, 80 Min.

 

 

Mehrere Monate lang bereiste der Filmemacher Vilas Rodizio, der seit 1995 selbst Buddhist ist, das tibetische Hochland. Sein Weg führte ihn zu abgelegenen Klöstern und anderen heiligen Städten, um sich auf die Spur verschiedener Yogis und ihrer Meditationsformen zu begeben. Während der Fahrten zwischen den Orten fängt der Film immer wieder Bilder der imposanten Naturlandschaft Tibets ein. Der Zuschauer erfährt wundersame Geschichten über Mönche, die jahrelang in einer Holzkiste meditierten, über Lamas, die im Felsgestein Fußabdrücke hinterließen oder sich im Moment ihres Ablebens in Licht verwandelten. Der Film will keine Einführung in den Buddhismus sein, sondern bestaunt eine Welt voller Wunder, die in den Augen vieler westlicher Betrachter den Mythos Tibet ausmacht.

 

Der Filmemacher Vilas Rodizio wird zu Gast im Kino sein.