Piloten im Pyjama - Der Job

DDR 1968, Walter Heynowski/Gerhard Scheumann
35mm, 85 Min.

 

 

PILOTEN IM PYJAMA mit seinen vier Teilen YES, SIR, HILTON HANOI, DER JOB und DIE DONNERGÖTTER erregten Ende der sechziger Jahre großes Aufsehen, waren es doch die ersten im Film festgehaltenen Äußerungen amerikanischer Soldaten in Vietnam. Heynowski und Scheumann haben den Zyklus als Gruppenporträt angelegt, sie sprechen mit Piloten verschiedenen Alters, verschiedener Erfahrung, verschiedener Bildungsstufen; die Auswahl sei nicht nach ideologischen Gesichtspunkten erfolgt, sie soll bereits “statistischen Wert” gewinnen. Die Befragung erbringe “in der Summe die Selbstoffenbarung eines mörderischen Fachidiotismus”, wie es in einem Text des Studios heißt. (Wilhelm Roth, Der Dokumentarfilm seit 1960)

“Die Antworten gewähren tiefe Einblicke in den Mechanismus dieses Krieges und in die Verfassung derer, die ihm dienen. Es war erregend zu sehen, wie vor der Kamera allmählich Wahrheit entstand - nicht herauskam, sondern tatsächlich entstand.” (Tagesspiegel, Westberlin 19.4.1968)


Für die Bereitstellung der Kopie danken wir dem Deutschen Rundfunkarchiv Babelsberg.