200 Motels

Gro├čbritannien 1971, Frank Zappa/Tony Palmer
mit Jimmy Carl Black, Ringo Starr, T. Bikel, The Mothers of Invention. 35mm, 95 Min., Originalfassung

 

 

200 MOTELS ist ein humoristischer Musikfilm von Frank Zappa, den er gemeinsam mit Tony Palmer realisierte. Gedreht wurde in fünf Tagen mit einem verhältnismäßig kleinen Budget von 679.000 US Dollar in London zunächst auf Video und dann auf 35mm-Filmmaterial kopiert. Das eigentliche Drehbuch wurde von Tony Palmer ausgehend von Einzeltexten Zappas kurzfristig zusammengestellt. Während der Drehtage konnte laut Zappa allerdings nur etwa ein Drittel des Drehbuchs realisiert werden.

Der Film beschreibt das Leben einer Rockband auf Tournee und wie einen Musiker das Touren in den Wahnsinn treiben kann. Der Journalist Robert Hilburn bewertete den Film als „überwältigende Leistung“. Man erhalte einen guten Eindruck, wie „Zeit, Raum und Verstand im Verlauf einer langen Rocktournee durcheinander geraten“. Er bezeichnete 200 MOTELS als „kleinen Klassiker“. Zappa verglich seinen Film mit einem aufwändigen Insiderwitz, der Film sei für dasjenige Publikum angelegt, das bereits etwas über die Geschichte der „Mothers of Invention“ wisse.