Special Effect

Multimedia-Event mit Live-Performance von Peter Burr
USA 2012/2013, ca. 90 Min.

 

 

Für sein neuestes Werk, SPECIAL EFFECT, arbeitete der New Yorker Künstler Peter Burr mit einem Netzwerk aus Künstlern und Musikern zusammen. Peter Burr wird in seinen Performances zum Live-Moderator der speziell für diese Tour geschaffenen Trickfilme im DIY Underground-Stil. Alle Animationen wurden von der „Zone“ in Andrej Tarkowskys Science-Fiction Film Stalker aus dem Jahre 1979 inspiriert. Die „Zone“ ist der Ort einer unbenennbaren Katastrophe, ein Raum jenseits aller Grenzen, hoffnungsschwanger, rätselhaft und voller Magie, wo, wie man sagt, Träume wahr werden. Mit Hilfe einer Webcam, Greenscreen und Laserstrahlen integriert Peter Burr die Beiträge in eine phantastische Fernsehshow der Zukunft. Wenn er gleichzeitig vor und auf der Projektionsfläche agiert, ist es schwer zu beurteilen, ob Peter Burr sich ins Bild eingeschleust hat oder ob es ihn absorbiert hat – oder beides.

SPECIAL EFFECT wird präsentiert von FGS-exhibitions, dem externen Ausstellungsprogramm der Karlsruher Galerie für aktuelle Kunst Ferenbalm-Gurbrü Station unter Leitung der Baden Bros. Die Kooperation ist Teil der Ausstellungsreihe „the gallery has left the building...“


Eintritt für Kunststudenten mit Nachweis ermäßigt.