Schulalltag

Escuela normal
Argentinien 2012, Celina Murga, 88 Min.
Digital, dt.Untertitel

 

 

Im Stil des Direct Cinema porträtiert die Filmemacherin eine „normale Schule“ in der argentinischen Provinz. Dabei spielen die gerade anstehenden Wahlen der Schulsprecher die zentrale Rolle. Schüler eines älteren Jahrgangs geben den Ton an. Man kann beobachten, wie sie Verantwortung übernehmen und Entscheidungen treffen möchten, wie sich Wortführer herauskristallisieren, die sich in ihrer Rolle sichtlich wohlfühlen, sei es aus Eitelkeit, oder einem sozialen Anliegen. Daneben gibt es diejenigen, die sich aus dem Wahlgeschehen raushalten. Während die Bedeutung der Schülervertretung für die Schule offen bleibt, sind Grundsätze politischen Gebarens und Verhaltensmuster, die an bekannte Auftritte der „großen“ Politiker erinnern, deutlich spürbar. Ein Film, dem man eine Fortsetzung als Langzeitbeobachtung wünschen möchte.