L’Intrepido

Die Leichtigkeit des Glücklichseins
Italien 2013, Gianni Amelio, 104 Min.
mit Antonio Albanese, Livia Rossi, Gabriele Rendina, Alfonso Santagata, Digital, deutsche Untertitel

 

 

In L'INTREPIDO erzählt Gianni Amelio von Krise und Arbeitslosigkeit in Mailand, der Stadt, die sich seit jeher mit der Arbeits- und Geschäftswelt identifiziert hat. In einer hektischen und von Krisen gezeichneten Gesellschaft ist Antonio Pane ein von Grund auf zufriedener Mensch, er klagt nicht, er hilft und packt zu. Möchte jemand mal kurz von der Arbeit weg, Antonio übernimmt, er mauert, lenkt die Straßenbahn, fährt Pizza aus oder bügelt, obwohl er eigentlich arbeitslos ist. Geld ist für Antonio nicht alles, was zählt. Man sollte aber schon schauen, dass man in Form bleibt und sich nicht fallen lässt, wenn das wirtschaftliche Umfeld nicht mehr rosig ist. Der Filmemacher hat diese wunderbare Figur geschaffen, mit der er uns die erträgliche Leichtigkeit des Glücklichseins vor Augen führt. Und uns auf entspannte Art ein wenig darüber nachdenken lässt, wie eingespannt wir alle sind. Ein amüsierter und gleichzeitig melancholischer Blick auf Italien.