Vertigo Bird / Dom Svobode

Zwei Tanzfilme von und mit EN-KNAP

 

 

Vertigo Bird

Saso Podgorsek, Slowenien 1997.  Digital, 33 Min.

VERTIGO BIRD versucht, im Labyrinth eines Kohlebergwerks und in der faszinierenden Zeitlosigkeit der slowenischen Stadt Trbovlje, eine Brücke zu schlagen zwischen dem zeitgenössischen Tanz und dem kleinen Kosmos Trbovljes. Zwei getrennte Welten stehen sich gegenüber, die beide ihre Begrenzungen haben: Einerseits durch Traditionen und Regeln, andererseits durch eine permanente Beschäftigung mit dem Körper. Mit Hilfe der Kamera begegnen sich die Stadt Trbovlje und die Tänzer/innen der Kompanie „EN-KNAP“ und verschmelzen für kurze Augenblicke in der verbindenden Energie physischer Herausforderung. (dancescreen99)

 

Dom Svobode

Saso Podgorsek, Slowenien 2000.  Digital, 30 Min.

Für den Film DOM SVOBODE, mit dem der Regisseur Saso Podgorsek und der Choreograf und Tänzer Iztok Kovac ihre Zusammenarbeit von VERTIGO BIRD fortsetzen, kehrt Kovac in seine Heimatstadt zurück. Die verlassenen Hallen der Zementfabrik von Trbovlje werden zum Schauplatz der tänzerischen Auseinandersetzung, an einer senkrechten Felswand wird die Schwerkraft herausgefordert. „Dom Svobode heißt ein Haus aus der sozialistischen Zeit. Es steht jetzt leer, da man lieber in die Berge steigt, wo die neue Freiheit die Welt und den Halt unter den Füßen verschwinden lässt.“ (Festival des zeitgenössischen europäischen Theaters, Leipzig 2004)


In Zusammenarbeit mit dem Kulturzentrum Tempel.


Fotos: Ziga Koritnik