What Moves You

Deutschland 2013, Christian Labhart
Digital, 82 Min., dt. Untertitel.

 

 

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts, als der moderne Tanz, die abstrakte Malerei und die atonale Musik entstehen, entwickelt sich zugleich die neue Bewegungskunst Eurythmie – eine Tanzform, die auch als sichtbare Musik bezeichnet werden kann, und entschieden mehr Möglichkeiten umfasst als sportliche Professionalität oder bloße Visualisierung. Anlässlich des 100. Geburtstags der Eurythmie treffen sich im Sommer 2012 in Berlin 83 Jugendliche aus 14 Nationen, um gemeinsam Beethovens 5. Symphonie und ein zeitgenössisches Stück von Arvo Pärt eurythmisch choreografiert auf die Bühne zu bringen. Vier Wochen haben die Choreografen und die jungen Tänzer/innen Zeit, um die Aufführung zu entwickeln. Regisseur Christian Labhart hat den Entstehungsprozess mit der Kamera begleitet. Dabei geben ebenso die Proben wie auch die Begegnungen und Gespräche mit Beteiligten einen intensiven Einblick in die vielfältigen Möglichkeiten dieser Bewegungskunst.