When Night is Falling

Kanada 1995, Patricia Rozema, 91 Min.
35mm, dt. Fassung.

 

 

Camille und ihr charismatischer Kollege Martin haben eine heimliche Liebesbeziehung. Beide unterrichten an einem christlichen College in einer kanadischen Kleinstadt, an dem sie zum nächsten Semester gemeinsam die Leitung übernehmen sollen. Einzige Bedingung: Sie müssen miteinander verheiratet sein. Während Martin von der Hochzeitsidee begeistert ist, keimen bei Camille erste Zweifel.
Durch eine zufällige Begegnung lernt Camille die junge Artistin Petra kennen. Petra ist Illusionistin im "Circus of Sorts", der unter dem Motto "Seltsamer als Phantasie, wahrer als das Leben" durch die Lande zieht. Schon bei ihrer ersten Begegnung empfindet Petra spontanes Verlangen nach Camille und bringt damit deren Leben gehörig ins Wanken. Als sie schließlich weiterzieht und Martin hinter das Geheimnis der beiden kommt, muss Camille sich entscheiden...

WHEN NIGHT IS FALLING ist poetisch und kitschig, klischeehaft und komplex, wirklich und unwirklich zugleich. Wie die Liebe selbst. Ein abenteuerlicher und ganz wunderbarer Liebesfilm. So urteilte damals die Süddeutsche Zeitung über den Film, der schnell zu einem Liebling der Szene wurde.