Girls do not Fly

Träume vom Fliegen
Deutschland/Österreich 2016, Monika Grassl
Digital, 89 Min., Englisch/dt.Untertitel

 

 

In Ghana eröffnet die erste und einzige Flugschule für Mädchen. Die Schülerinnen kommen vom Land und hatten bisher keine großen Chancen im Leben. Jetzt steht ihnen scheinbar der Himmel offen. Doch schon bald drohen ihre Zukunftsträume an den rigiden Ausbildungsmethoden ihres Fluglehrers zu scheitern. Der Brite Jonathan, der die spendenfinanzierte Flugschule betreibt, arbeitet mit ganz eigenen Vorstellungen, die an alte Strukturen anknüpfen. Schließlich müssen die jungen Frauen eine schwierige Entscheidung treffen. Monika Grassl zeigt in ihrem Abschlussfilm, für den sie auf dem Festival Max-Ophüls-Preis ausgezeichnet wurde, wie komplex und facettenreich „Hilfe zur Selbsthilfe“ sein kann und unterwandert am Ende sämtliche Erwartungen.

 

Im Anschluss an die Vorführung am 22.4. besteht Gelegenheit zum Gespräch mit Corinne Simonet, Bundesverband der Frau in Business und Management e.V. (BFBM).