Yulas Welt

Something Better to Come
Dänemark/Polen 2014, Hanna Polak
Digital, 89 Min., Russisch/dt.Untertitel

 

 

Yula lebt mit ihrer Mutter in der verbotenen Zone von Svalka, der größten Müllhalde Europas, nur wenige Kilometer vom Kreml entfernt. Zwischen Müll, Gewalt und gepanschtem Alkohol, versucht sie zu überleben und gleichzeitig ein ganz normaler Teenager zu sein. Sie erlebt ihre erste Liebe mit all ihren Folgen, kümmert sich um ihre alkoholkranke Mutter und verliert dabei nie ihr Ziel aus den Augen, Svalka irgendwann zu verlassen. In ihrer Langzeitdokumentation hat Hanna Polak das Mädchen über mehrere Jahre hinweg mit der Kamera begleitet. Dabei ist ein sensibles Porträt von großer Unmittelbarkeit entstanden, ein universeller Film über das Erwachsenwerden, der von Hoffnung, Mut und Lebensfreude inmitten schwierigster Bedingungen erzählt.

 

Im Anschluss an die Vorführung am 6.4. besteht Gelegenheit zum Gespräch mit Corinne Simonet, Bundesverband der Frau in Business und Management e.V. (BFBM).