International Competition

78 Min.

 

 

Einige der besten und interessantesten Arbeiten des Internationalen Wettbewerbs 2016. Mit Lav Diaz ist ein Filmemacher vertreten, der gerade regelmäßig für seine bis zu 8-stündigen Arbeiten gefeiert wird. Hier genügen ihm knapp 17 Minuten, um mit Hilfe von William Shakespeare den brutalen und absurden Alltag auf den Philippinen offen zu legen. Eleganssi führt uns in die Parallelwelt der finnischen Oberschicht. Der Film zeigt die strengen und stilvollen Rituale bei der Fasanen- und Rebhuhnjagd in äußerst eleganten Bildern. George Barber dagegen lässt ein russisches Atom-U-Boot vom Stapel, dessen Kapitän Liebesbotschaften in das Universum funken lässt, während er sich der schamanischen Trommelkunst hingibt.Wenn die Erde ruft, sollte die Antwort nicht zu lange auf sich warten lassen. Insgesamt steht hier als Auswahlprogramm das große Kino der kleinen Form zur Entdeckung bereit. Es wird sichtbar, in welch ungewöhnliche Formen Geschichten in internationalen Kurzfilmen heute gegossen werden.

 

Ang araw bago ang wakas    Lav Diaz, Philippinen, 2015, 16'

Malevolent Mountains    Helen Michael, Großbritannien, 2015, 3'

Eleganssi    Virpi Suutari, Finnland, 2015, 25'

Akula Dream    George Barber, Großbritannien, 2015, 26'

Cipka    Renata Gasiorowska, Polen, 2015, 8'