Hong Kong Trilogy

Hoeng gong saam bou kuk
Hongkong 2015, Christopher Doyle
mit Connie Yuen, Thierry Chow Digital, 90 Min., Englisch, Kantonesisch/dt.Untertitel

 

 

Drei Generationen erzählen von ihrem Leben in der Metropole Hongkong: Kinder im Vorschulalter setzen sich mit Religion und Karma auseinander. Junge Menschen fragen sich, welche Zukunft sie sich wünschen, und machen ihrem Unmut über Missstände Luft. Senioren versuchen, sich konform zu den irrsinnigen Erwartungen zu verhalten, die die Gesellschaft an sie stellt.

HONG KONG TRILOGY spielt mit den kreativen Auswüchsen, aber auch den Widersprüchen, die auftreten, wenn der ordnende, manchmal manipulierende Blick eines Filmemachers auf das dokumentarische Subjekt fällt. Für seinen Film hat Doyle Interviews mit mehr als hundert Bewohnern Hongkongs aus allen Altersklassen und gesellschaftlichen Schichten geführt und aus ihren Antworten ein fiktionales Konstrukt gebaut. Während Laiendarsteller diesen Plan vor der Kamera ausagieren, sind auf der Tonspur die tatsächlichen Aussagen der Befragten zu hören.