Das große Museum

Österreich 2014, Johannes Holzhausen
Digital, 94 Min.

 

 

In seinem Dokumentarfilm porträtiert Johannes Holzhausen eines der bedeutendsten Museen der Welt, das Kunsthistorische Museum in Wien. Der österreichische Filmemacher unternimmt dabei eine ausgedehnte Reise hinter die Kulissen der Institution und zeigt anhand des Museumsalltags und einer Fülle charismatischer Protagonisten die einzigartige Welt des Museums. Holzhausen verzichtet dabei auf einen Off-Kommentar, Interviews oder Begleitmusik. Aufmerksam beobachtet er die Arbeitsprozesse, die nötig sind, der Kunst ihren adäquaten Rahmen zu geben. Die Kette ineinandergreifender Rädchen reicht von der Direktorin bis zum Reinigungsdienst, von den Transporteuren bis zur Kunsthistorikerin. So entsteht nicht nur das Porträt einer staatlichen Kultureinrichtung, die ihre Integrität mit Budgetvorgaben und Konkurrenzdruck ausbalancieren muss, darüber hinaus stellt der Film Fragen nach der Vermittlung zwischen der Bewahrung der Werke und ihrer zeitgemäßen Präsentation, oder nach dem Zweck, den  Kunst für die Selbstdarstellung einer Nation in Politik und Tourismus erfüllen soll. DAS GROSSE MUSEUM wurde in der Sektion Forum der diesjährigen Berlinale präsentiert und mit dem Caligari-Filmpreis ausgezeichnet, der von den Kommunalen Kinos verliehen wird.