Drei Farben: Blau

Trois couleurs: Bleu
Frankreich/Polen 1993, Krzysztof Kieslowski
mit Juliette Binoche, Benoit Régent, Florence Pemel. 35mm, 98 Min., Französisch/dt.UT

 

 

Erster Teil der Trilogie des polnischen Regisseurs Krzysztof Kieslowski, die nach der Alltagstauglichkeit der Ideale der Französischen Revolution fragt. Eine Frau, die ihren Mann und ihre Tochter bei einem Autounfall verloren hat, bricht radikal mit ihrer Vergangenheit. Sie verlässt den Landsitz, nimmt ihren Mädchennamen wieder an und zieht nach Paris. In der Anonymität der Großstadt beginnt sie ein neues Leben, ohne Freunde, ohne Bekannte, ohne Beruf. Ihre Einsamkeit wird zum Synonym der absoluten Freiheit. Beim Festival von Venedig gewann der Film 1993 den Goldenen Löwen und Juliette Binoche wurde als Beste Darstellerin ausgezeichnet.