No et Moi

Frankreich 2010, Zabou Breitman , 105 Min.
mit Julie-Marie Parmentier, Nina Rodriguez.

 

 

NO ET MOI ist ein Drama, das von der Freundschaft zweier sehr unterschiedlicher Mädchen handelt: Lou ist eine frühreife 13jährige, die bitterlich von der Welt enttäuscht ist. Nora, die von allen nur „No“ genannt wird, ist eine unberechenbare 18jährige – und obdachlos. Die beiden treffen aufeinander, als Lou für einen Aufsatz ein Interview mit einer Obdachlosen führen soll. Eine Begegnung, die beider Leben verändert.
Die tief berührende Verfilmung von Zabou Breitman (César 2003 für den besten Erstlingsfilm) bezieht sich auf Delphine de Vigans internationalen Erfolgsroman No et Moi, 2008, der mit dem französischen Prix des Libraires ausgezeichnet wurde.

 

Zu den Vormittagsveranstaltungen am 24. und 26.6. ist eine Anmeldung (Tel. 0721-9374714) erforderlich.