Vive la Provence

Les quatre saisons d‘Espigoule
Frankreich 1999, Christian Philibert
35mm, 97 Min., dt.UT

 

 

Das Dorf Espigoule in der südfranzösischen Provence gibt es so nicht. Der Filmemacher Christian Philibert hat es zusammen mit den Bewohnern seines tatsächlichen Heimatdorfs erfunden. Die Menschen spielen sich und ihren Alltag, ihre Rituale und Bräuche. Philibert folgt dabei den Jahreszeiten, beginnend mit der Jagd im Herbst über Sylvester und Karneval im Winter, dem legendären Ziegenbockrennen im Frühjahr bis zum Sommer, in dem Hochzeit und Wahlkampf stattfinden. Das Ergebnis ist ein fiktiver Dokumentarfilm, der seine oft skurrilen Protagonisten und ihre Eigenheiten so liebevoll porträtiert wie einst Marcel Pagnol oder Jacques Tati in ihren Spielfilmen. Eine menschliche Komödie, die das Leben feiert und die sich in Frankreich wie in Deutschland zum unerwarteten Publikumsliebling entwickelte.