Itsi Bitsi

Steppeulven
Dänemark 2014, Ole Christian Madsen
mit Joachim Fjelstrup, Marie Tourell Søderberg. Digital, 107 Min., Dänisch/dt.UT

 

 

„Born to Be Wild“ galt in den 1960er Jahren nicht nur für die USA. Auch in Dänemark gab es eine Band, die sich nach dem berühmten Roman von Hermann Hesse nannte: die 1967 gegründeten „Steppeulvene“. Der Spielfilm von Ole Christian Madsen erzählt die dramatische Lebensgeschichte des Mitbegründers und Sängers der Band Eik Skaløe beginnend im Jahr 1962. Er versteht sich als politischer Aktivist und als Poet, er reist von Kopenhagen bis nach Bagdad, entdeckt die Drogen und trifft Iben, seine große Liebe. So entsteht das Porträt einer Generation, die sich beim Versuch ihre Träume zu verwirklichen, in Enttäuschungen und Widersprüche verstrickt.