Half Moon

Niwemang
Iran/Frankreich 2006, Bahman Ghobadi
mit Ismail Ghaffari, Allah Morad Rashtiana, Golshifteh Farahani. 35mm, 113 Min., dt.Untertitel

 

 

Seit 35 Jahren träumt der kurdische Sänger Mamo im Norden des Irans davon, in den irakischen Dörfern jenseits der Grenze auftreten zu dürfen. Nach dem Sturz Saddam Husseins scheint die Gelegenheit dafür günstig. Der alte Mann setzt alle Hebel in Bewegung, um ein letztes Konzert mit kurdischen Liedern im Irak zu geben. Seine zehn Söhne sollen ihn dabei auf ihren Instrumenten begleiten. Der starrköpfige Mann besteht außerdem für seinen Auftritt auf eine Frauenstimme, denn das ist im Iran streng verboten. Schließlich können sie eine junge Sängerin überreden, sich in einem alten Schulbus zu verstecken und gemeinsam mit den Männern Richtung irakische Grenze zu fahren. Keiner weiß, was passieren wird. Ein poetischer Film, der mit stellenweise bizarrem Humor für die Überwindung von Grenzen aller Art eintritt.