alle anderen sind nicht gleich anders

Deutschland 2014, Oliver Langewitz
Digital, 90 Min.

 

 

Oliver Langewitz geht in seinem Film der Frage nach, wie Rassismus entsteht und portraitiert verschiedene Menschen mit Migrationshintergrund in der deutschen Gesellschaft, die sich auch verstärkt mit der Integration von Menschen anderer Kulturen befassen. Als Zeugin einer rassistischen Attacke möchte die Studentin Mara die Ursachen von Rassismus ergründen. Im Laufe ihrer Recherche spricht sie mit Experten, die sich in ihrem beruflichen wie auch privaten Alltag mit ausländischen Mitmenschen und Rassismus beschäftigen. Zu den Interviewpartnern zählen unter anderem der Kulturwissenschaftler Klaus Jürgen Bade und die Soziologin Astrid Messerschmidt. Sie erklären, was unter Rassismus zu verstehen ist, wie er im jeweils historischen Kontext aufkommen konnte und welche menschlichen Ursachen ihm zugrunde liegen.

 

Zu der Vorführung ist Regisseur Oliver Langewitz anwesend und steht anschließend für ein Gespräch zur Verfügung.