Mariken

Kino für Bücherwürmer
Niederlande/Belgien 2000, André van Duren, 92 Min.
ab 8

 

 

Die Geschichte von Mariken spielt im Mittelalter. Der Einsiedler Archibald findet sie im "Wald der Illusionen" und nimmt sie bei sich auf. Er bringt ihr das Lesen bei, so dass Mariken früh aus einem Buch die Geschichte der Menschheit erfährt. Sie wächst als intelligentes und wissbegieriges Mädchen heran, das sich nicht einschüchtern lässt. Eines Tages wird ihre Ziege Sophie von einem Wilderer getötet. So macht sich Mariken auf den langen und abenteuerlichen Weg in die Stadt, um auf dem Markt ein neues Tier zu kaufen. Unterwegs trifft sie die unterschiedlichsten Menschen wie die Gaukler, die sie bei sich aufnehmen oder die schreckliche schwarze Witwe, die ihren Neffen gefangen hält. Mariken kann ihr nur knapp entkommen, doch unerschrocken beschließt sie sogleich, auch den Jungen zu befreien... Der Film ist nach dem Roman von Peter van Gestel entstanden.