Winter- und Weihnachtsfilme

Warten auf Weihnachten
fünf kurze Trickfilme; insgesamt ca. 45 Min.
ab 5

 

 

Zuerst schläft Lars auf einer Eisscholle ein und treibt ins offene Meer hinaus. Als er schließlich in den Tropen landet, weiß Hippo, das Nilpferd, wie er wieder nach Hause kommt (Der kleine Eisbär). Dann ziehen Pingu und sein Freund los, um einen Iglu zu bauen. Doch die Eisklötze reichen nicht für zwei Iglus... (Pingu baut einen Iglu). Danach schlüpft ein winziges Mädchen aus einer aufgehenden Blüte. Bis zum Herbst lebt es in einer verwunschenen Flusslandschaft. Im Winter gibt ihm die Feldmaus ein Zuhause und der Maulwurf macht ihm sogar einen Heiratsantrag... (Däumelinchen). Schließlich verbringen ein Junge, ein Pudel und ein Schneemann einen vergnüglichen Winter miteinander bis die Frühlingssonne kommt. Gerade noch rechtzeitig wird der Schneemann von seinen Freunden nach Grönland geschickt (Der Schneemann). Zuletzt besorgen sich der Maulwurf und seine Freundin, die Maus, einen Weihnachtsbaum. Kaum sind sie fertig mit Schmücken, kommt ein Rabe, der nicht nur die Früchte, sondern gleich den ganzen Baum klaut (Der Maulwurf zu Weihnachten).