Ab ans Meer

Tschechien 2014, Jirí Mádl, 91 Min.
ab 9

 

 

Als Tomás zu seinem elften Geburtstag von seinen Eltern eine Kamera geschenkt bekommt, will er zusammen mit seinem Freund Haris einen Film drehen - wie sein großes Regie-Vorbild, Milos Forman. Natürlich ist es am besten das zu filmen, was man besonders gut kennt, nämlich das eigene Leben. Fortan ist die Kamera immer im Einsatz: In der Schule, beim ungeliebten Fussballtraining, zu Hause und sogar beim Date mit Stána, in die sich Tomás verliebt hat - überall wird gefilmt, manchmal auch heimlich. Auf diese Weise findet nicht nur Tomás heraus, dass sein Vater lügt, auch Haris, der versteckt zuhause filmt, schafft es endlich, Tomás zu erzählen, warum er ihn lieber nicht zu sich einlädt. Und während sie spontan und mit viel Spaß ihre Albereien und Erlebnisse im Alltag aufnehmen, aber auch ihre Wünsche und Träume direkt in die Kamera erzählen, lösen sich einige Geheimnisse überraschend anders auf als gedacht... Der Film, der im Stil eines Videotagebuchs aufgenommen ist, wurde mehrfach von Kinderjurys ausgezeichnet, u.a. beim Filmfestival Final Cut in Marburg.