Freundschaftsgeschichten

Zwei kurze poetische Filme um Freundschaft; insgesamt 60 Minuten. Min.
ab 5

 

 

Zuerst taucht ein kleiner Junge namens Pascal auf, der in Paris lebt. Er findet einen großen roten Luftballon, der an einem Laternenpfahl angebunden ist und nimmt ihn mit nach Hause. Fortan weicht der Ballon nicht mehr von seiner Seite. Die beiden haben viel Spaß miteinander, doch leider sind die Jungen aus der Nachbarschaft neidisch auf Pascals neuen Spielgefährten. Als der Ballon von einer Steinschleuder getroffen zu Boden geht, reißen sich alle Luftballons der Stadt von ihren Besitzern los und kommen zu Pascal, um mit ihm über die Dächer von Paris zu fliegen. Der rote Ballon ist ein Klassiker des Kinderfilms, den Albert Lamorisse 1956 nach seinem gleichnamigen Buch gedreht hat. Im zweiten Film des Programms möchte Sören unheimlich gerne Katrin kennenlernen, die mit ihren Eltern gerade erst nebenan eingezogen ist. Doch er ist zu schüchtern, sie anzusprechen. Schließlich hat er eine Idee: Er spielt Katrin seinen "sprechenden" Stoffelefanten zu... (Hallo Katrin!)