Der kleine Zappelphilipp

Niederlande 2012, Anna van der Heide, 80 Min.
ab 6

 

 

Bram kann es kaum erwarten endlich in die Schule zu kommen. In seinen ersten sieben Jahren hat er schon viel Wissen angehäuft und mindestens ebenso viele Fragen. In seinem Erfindungsnotizbuch hat alles seinen Platz: die Toilette steht auf Platz 85, der Gameboy auf Platz 25. Immer ist er voller Tatendrang und will den vielen Dingen, die ihn interessieren, auf den Grund gehen. Doch in der Schule ist der Start eher enttäuschend, denn sein Lehrer, Herr Fisch, weiß weder seine lebhafte Fantasie noch seinen Bewegungsdrang zu schätzen, stattdessen fordert er zwei Dinge ein, die Bram nicht erfüllen kann: still sitzen und sich konzentrieren. Nach einer Beschwerde aus der Schule überlegen seine Eltern, wie sie Bram helfen können, im Unterricht klar zu kommen, gleichzeitig aber auch nicht die Lust zu verlieren. Da bricht sich Herr Fisch ein Bein und wird von der Schule frei gestellt. Mit dem neuen Vertretungslehrer nehmen die Dinge eine überraschende Wendung...