Mitten in der Winternacht

Warten auf Weihnachten
Niederlande 2013, Lourens Blok, 85 Min.
ab 7

 

 

Max lebt zusammen mit seiner Schwester bei seiner Mutter. Seit der Trennung der Eltern, vermisst er seinen Vater. Doch viel Zeit zum Grübeln bleibt ihm nicht, denn eines Abends kracht ein sprechender Elch in die Scheune am Haus, der sich Mr. Moose nennt und gleich noch Kekse und Kakao bei Max bestellt. Dann erzählt er Max eine unglaubliche Geschichte: Herr Elch und der Weihnachtsmann sind nämlich bei der Testfahrt des Schlittens abgestürzt und das so kurz vor dem Fest, wo die Geschenke zu verteilen sind!

Zuerst muss jetzt der Weihnachtsmann gefunden werden. Mit tatkräftiger Unterstützung der ganzen Familie startet Max eine große Suchaktion, während Mr. Moose in seinem Versteck bleibt, damit niemand Jagd auf ihn machen kann. Zum Weiterfliegen brauchen die beiden aber auch Sternenstaub, der einfach nicht zu finden ist. Schließlich müssen sie sich etwas ausdenken, um den Weihnachtsmann zu befreien, der inzwischen in der Psychiatrie weilt, da er unermüdlich behauptet, Geschenke durch den Schornstein zu bringen.... Der sehr vergnügliche, mehrfach ausgezeichnete Film basiert auf Andreas Steinhöfels Roman „Es ist ein Elch entsprungen“.