Finn und die Magie der Musik

Fragen an die Wirklichkeit
Niederlanden/Belgien 2013, Frans Weisz, 91 Min.
ab 8

 

 

Im Gegensatz zu seinem Freund Erik kann der neunjährige Finn dem Fussballspielen keine große Freude abgewinnen. Stattdessen entdeckt er eines Tages etwas anderes, das ihn begeistert. Als er einem schwarzen Vogel bis zu einem Bauernhof folgt, trifft er auf den alten Luuk, der Geige spielt. Verzaubert von dessen Spiel, sieht Finn sogar plötzlich seine Mutter, die eigentlich schon vor vielen Jahren gestorben ist. Um seiner Mutter nahe zu sein, beschließt Finn selbst das Geigenspiel zu erlernen. Aber sein Vater will auf keinen Fall, dass Finn den Fremden wiedersieht und schon gar nicht, dass er sich der Musik widmet. Doch der alte Bauernhof und Luuks Geigenspiel lassen Finn nicht mehr los.  So meldet er sich kurzentschlossen beim Fussballtraining krank, um bei Luuk Unterricht zu nehmen. Mit der Zeit wird es immer schwieriger seine Ausflüge geheimzuhalten. Und auch seine Freundschaft mit Erik gerät ins Wanken, denn Erik versteht nicht, dass Finn kaum noch Zeit für ihn hat. Als die Weihnachtsaufführung in der Kirche naht, fliegt sein Geheimnis überraschend auf...