Kiriku und die Männer und Frauen

Nix wie Zeichentricks
Frankreich 2012, Michel Ocelot, 85 Min.
ab 6

 

 

Kirikus Großvater erzählt fünf abenteuerliche Geschichten, die sein Enkel in seinem Dorf erlebt hat. Kiriku ist ein sehr ungewöhnlicher Junge, der gleich nach seiner Geburt schon sprechen und laufen kann. Obwohl er so winzig ist, schafft er es mit Mut und Klugheit seinem Dorf immer wieder zu helfen. Einmal befreit Kiriku den Dorfältesten, der von einem Panther verfolgt auf einen Baum geflüchtet ist, ein anderes Mal geht es um eine laute Nachbarin, die kein gutes Wort für andere übrig hat, dann um einen Jungen, der - ganz in blaue Tücher gehüllt – in Kirikus Dorf auftaucht und von allen gefürchtet wird oder um die Bedeutung des Erzählens von Geschichten und um die beruhigende Wirkung von Musik. Wie die früheren Filme Kiriku und die Zauberin und Kiriku und die wilden Tiere basieren auch die Abenteuer des kleinen furchtlosen Jungen in diesem Animationsfilm auf senegalesischen Fabeln.