Auch die Raben wollen wissen, was sie schon so lang vermissen

Nix wie Zeichentricks
Deutschland 1988 – 2001, Christina Schindler, 55 Min.
fünf kurze Trickfilme, ab 5

 

 

Als ein Rabe vom Himmel stürzt, beschließen alle anderen fortan zu Fuß zu gehen, weil Fliegen zu gefährlich ist. Eines Tages entdeckt jedoch ein Raben-Kind wozu die Flügel gut sind... (Aus-Flug). Dann geht es ins Reich der Träume, wo manchmal seltsame Dinge passieren. Da sitzt ein Rind im Baum und kaut Spaghetti, ein Schaf zählt Wölfe, um einschlafen zu können und ein Fisch springt aus der Dose und beginnt zu angeln (Nachts sind alle Katzen bunt).Danach begeben sich drei Pelzgesellen mit einem Papierschiffchen im Rinnstein auf große Fahrt. Mit Schnelligkeit und Erfindergeist schaffen sie es, dem Verkehr ebenso zu entkommen wie dem achtlos weggeworfenen Abfall (Rinnsteinpiraten). Schließlich fragt ein Junge seinen Vater, wo eigentlich die Vögel im Winter sind. Auf dessen Antwort „Na, im Süden, das sind doch Zugvögel“ überlegt er wie Vogelfamilien wohl verreisen und was sie im Süden so alles machen (Zugvögel). Zuletzt stellen einige Chamäleons fest, dass eines von ihnen sich nicht nur anders verhält, sondern auch seine Farbe nicht seiner Umgebung anpassen kann. Als ein Unglück passiert, wird es dafür verantwortlich gemacht und von den anderen gejagt... (Anders-Artig).