Thou Wast Mild and Lovely

USA 2014, Josephine Decker
mit Joe Swanberg, Sophie Traub, Robert Longstreet. Digital, 76 Min., dt.UT

 

 

Sarah lebt mit ihrem Vater auf einer Farm in Kentucky. Über den sattgrünen Bildern
liegt eine Frauenstimme, die geheimnisvoll und sinnlich von ihrem Liebhaber erzählt, der ein Mensch sein mag oder auch die ganze Welt. In dieser Abgeschiedenheit erscheint Akin, der hier für den Sommer aushelfen soll. Frau und Kind hat er zuhause gelassen – seinen Ehering vorsorglich abgelegt. Bald umkreisen sich die drei, sie beobachten, fühlen sich beobachtet und wissen, dass ihr Beobachten nicht unbeobachtet bleibt. In dieser Atmosphäre entwickelt sich zwischen Sarah und Akin eine aufgeladene Romanze, aber auch ein ungewisses Gefühl von Bedrohung. Als Akins Frau zu Besuch kommt eskaliert die Situation, harmlose Fantasien münden in einen gewalttätigen Alptraum. In verführerischen Farben hebt die Kamera mit ihrer kurzen Schärfentiefe das Schemenhafte der abgründigen Geschichte weiter hervor.