Haindling - und überhaupts...

Deutschland 2014, Toni Schmid
Digital, 94 Min.

 

 

Es gab schon immer ein anderes, anarchisches Bayern, das mit dem ewig von der CSU dominierten Land, seinen Klischees von Bierseligkeit und blau-weißem Himmel nichts zu tun hat. Dies wird auch in dem Porträt des Musikers Hans-Jürgen Buchner deutlich, das aus Anlass seines 70. Geburtstags entstand. Mit seiner Band „Haindling“, benannt nach seinem Heimatort in Niederbayern, gehört er seit Anfang der 1980er Jahre zu den Vorreitern einer Neuen Volksmusik. Die oft dadaistischen Mundart-Texte verbinden sich mit einer ganz eigenwilligen Mischung aus Pop- und Volksmusik, die auch Dank der Multiinstrumentalisten in der Band für Klänge jeder Art durchlässig ist. Humorvoll und sehr entspannt erzählt der Film den musikalischen Werdegang Buchners, der auch zahlreiche Filmmusiken komponierte, und von seinem ganz eigenen Blick auf Bayern und die Welt.