Hard Soil

USA/D 2014, M.A. Littler
Digital, 114 Min., dt.Untertitel

 

 

Nirgendwo wird die Vielfalt und die Entwicklung der amerikanischen Populärkultur
so greifbar wie auf dem Gebiet der roots music. Damit wird der musikalische
Reichtum beschrieben, der von Blues bis Bluegrass, von Country bis Gospel reicht.
Dabei hatte diese Musik immer auch eine starke soziale Relevanz. Was das im
21. Jahrhundert bedeutet, beschreibt auf sehr unmittelbare Weise HARD SOIL - THE MUDDY ROOTS OF AMERICAN MUSIC, wie der Film mit vollem Titel heißt. M.A. Littler
porträtiert darin eine neue Generation unangepasster Musiker, die ihre Wurzeln
meist im Punk haben. In poetischen Bildern, Interviews, vor allem aber in spontanen
Sessions und wilden Bühnen-Shows zeigt der Film eine sehr lebendige Subkultur, die
hier noch weitgehend unbekannt ist. Darunter finden sich auch wahre Freaks, die auf
ganz persönliche Weise die Zerrissenheit der USA verkörpern.