Tao Jie - Ein einfaches Leben

Hongkong 2011, Ann Hui
mit Andy Lau, Deanie Yip, Qin Hailu. Digital, 117 Min., dt.Untertitel.

 

 

Bereits als Kind kam Ah Tao in den Haushalt der wohlhabenden Familie Leung in Hongkong, um dort zu arbeiten. In 60 Jahren hat sie drei Generationen der Familie als „Mädchen für Alles“ gedient und den Nachwuchs aufgezogen. Inzwischen sind fast alle Angehörigen emigriert, geblieben ist nur der erfolgreiche Filmproduzent Roger, der noch nicht verheiratet ist. Als Tao einen Schlaganfall erleidet, bringt er sie in ein Altenheim. Misstrauisch beäugt sie die neue Umgebung und ihre merkwürdigen Mitbewohner. Trotz ihrer Krankheit hält sie auch hier an der perfekten Organisation ihres Alltags fest. Die Regisseurin Ann Hui, eine renommierte Vertreterin des realistischen Hongkong-Kinos, zeichnet hier voller Humor und Lebensweisheit das liebevolle Porträt einer Frau. Ganz nebenbei gibt sich die Creme de la Creme des Hongkong-Kinos ein Stelldichein. Bei den Filmfestspielen in Venedig wurde der Film als humanistisches Meisterwerk gefeiert und die großartige Deanie Yip erhielt den Preis als Beste Darstellerin.