Rendezvous in Belgrad

Praktican vodic kroz Beograd sa pevanjem i plakanjem
Serbien/D/F 2011, Bojan Vuletic, 86 Min.
Digital, dt.Untertitel

 

 

Ins Deutsche übersetzt lautet der serbische Originaltitel: „Praktischer Reiseführer durch Belgrad mit Singen und Weinen“. Der ist zwar etwas unhandlich, trifft den skurril-melancholischen Ton des Films aber ganz gut. Vier Geschichten über das Suchen, Finden und Verlieren der Liebe hat der junge Regisseur Bojan Vuletic in der serbischen Hauptstadt angesiedelt. Zur strengen Komposition des Films gehört, dass jede Episode von einem Chor mit einem Volkslied eingerahmt wird: auf die Stewardessen folgen eine Antiterroreinheit, Zimmermädchen, Bauarbeiter und schließlich Strafgefangene. Aus jedem Chor löst sich eine Stimme, die die Vorzüge des neuen Belgrads anpreist wie in einem Reiseprospekt. Mit einem Schuss absurden Humors beschreibt Vuletic eine Stadt, die einmal die Kapitale eines Vielvölkerstaats war und gerade dabei ist, aus ihrer Isolation auszubrechen und Anschluss zu suchen. (nach: Rudolf Worschech, epd Film 4/12)