Die Welt sehen

Voir du pays
Frankreich 2016, Delphine und Muriel Coulin
mit SoKo, Ariane Labed, Ginger Romàn, Karim Leklou. Digital, 102 Min., Französisch/dt.Untertitel

 

 

Aurore und Marine, zwei junge Soldatinnen, kommen gerade von einem Einsatz aus Afghanistan zurück. Mit ihrer Truppe verbringen sie einige Tage in einem Fünf-Sterne-Hotel auf Zypern. Inmitten von Tourist*innen sollen sie hier lernen, das Erlebte hinter sich zu lassen. In der Sprache des Militärs heißt das ›Dekompression‹. Doch so leicht ist es nicht, den Krieg zu vergessen. Und ist das überhaupt wünschenswert? Mit Hilfe von Virtual Reality-Videos sollen sie lernen, sich von ihren schmerzhaften Erinnerungen zu distanzieren. Die beiden Regisseurinnen Delphine und Muriel Coulin behandeln sehr einfühlsam einen immer noch kaum beachteten Aspekt militärischer Gewalt. Beim Internationalen Frauenfilmfestival Dortmund?/?Köln erhielten sie dafür in diesem Jahr den Preis für den ›Besten Spielfilm‹.