Sworn Virgin

Vergine giurata
Italien/Albanien 2015, Laura Bispuri
mit Alba Rohrwacher, Flonja Kodhell, Lars Erdinger. Digital, 88 Min., Albanisch, Italienisch/dt.Untertitel

 

 

Hana ist als Waisenkind bei der Familie ihres Onkels zusammen mit ihrer gleichaltrigen Cousine Lila aufgewachsen. Das Leben ist hart in der archaischen Bergwelt Albaniens, besonders für Frauen besteht es aus einer langen Liste von Geboten. Für die älter werdende Hana wird es immer schwieriger das zu akzeptieren. Da trifft sie eine Entscheidung. Im traditionellen Recht des Kanun auf dem Balkan ist ein Gesetz verankert, dass es Frauen erlaubt, in einer von Männern dominierten Gesellschaft dem Schicksal als Ehefrau zu entfliehen. Sie schwört ewige Jungfräulichkeit, dafür erhält sie einen Männernamen, das Recht eine Waffe zu tragen und wird als vollwertiges Mitglied der Gesellschaft respektiert. Viele Jahre lang verleugnet Hana, die nun Mark heißt, ihre weibliche Identität. Der Film beginnt mit Hanas Ausbruch aus dieser Welt. Sie fährt zu Lila, ihrer wichtigsten Verbündeten aus der Kindheit, die schon vor langer Zeit mit ihrem Geliebten nach Italien geflohen ist. Während Hana in der Stadt ihre verlorene Weiblichkeit langsam zurückgewinnt, erzählt der Film in Rückblenden die Vorgeschichte und Hintergründe des Jungfrauenschwurs. Mit SWORN VIRGIN ist der Italienerin Laura Bispuri ein bildgewaltiges Debüt gelungen, das von einer überragenden Hauptdarstellerin getragen wird.