Baden Baden

Frankreich/Belgien 2016, Rachel Lang
mit Salomé Richard, Claude Gensac, Swann Arlaud. Digital, 94 Min., Französisch/dt.Untertitel

 

 

Ana ist eine junge Frau und arbeitet als Fahrerin beim Film. Als sie mit einem Star verspätet zum Filmset kommt, wird sie vom Aufnahmeleiter angeschrien. Für Ana ist das der Moment, um ihrem Leben eine neue Richtung zu geben. Sie haut kurzentschlossen mit dem Mietwagen ab und fährt zu ihrer Großmutter nach Straßburg, der Stadt, die auch ihre Heimat ist. Als die Großmutter sich ein Bein bricht und ins Krankenhaus muss, beschließt Ana deren Badezimmer zu renovieren. Im Baumarkt lernt sie einen jungen Mann kennen, der ihr seine Hilfe anbietet. Der Film beschreibt den Sommer einer Frau, die zwar schon erwachsen ist, aber entschlossen auf der Suche bleiben will, wie ihr Leben aussehen könnte. Die 1984 in Straßburg geborene Rachel Lang balanciert in ihrem vielgelobten Spielfilmdebüt sehr gekonnt an der Grenze zwischen Komödie und Melodram.