Unterm Sternenhimmel

Des Étoiles
Senegal/Frankreich 2013, Dyana Gaye
mit Ralph Amoussou, Marième Demba, Souleymane S. Ndiaye. Digital, 88 Min., dt.Untertitel. Sprachen: Französisch, Wolof, Italienisch, Englisch

 

 

Die junge Sophie verlässt Dakar, um mit ihrem Mann Abdoulaye in Turin zu leben. Dort angekommen, findet sie zwar die Wohnung, aber hier wohnen mehrere Frauen, die merkwürdig erschrocken auf ihr Erscheinen reagieren. Doch Sophie wird erst einmal aufgenommen und von Rose, die als Friseurin arbeitet, erfährt sie, dass Abdoulaye mit einem Freund nach Frankreich aufgebrochen ist, um auf einer Baustelle zu arbeiten. Unterdessen sind die beiden aber mit Hilfe von Schleusern in New York angekommen. Die einzige Person, die sie dort um Unterkunft bitten können, scheint Sophies Tante zu sein, die allerdings mit ihrem 19-jährigen Sohn Thierno wegen einer Familienangelegenheit nach Dakar aufgebrochen ist.

Die weitere Geschichte entfaltet sich nun parallel in drei Städten: Während Sophie in Turin auf die vermeintliche Rückkehr Abdoulayes wartet und Italienisch lernt, um arbeiten zu können, versucht Abdoulaye in New York Fuß zu fassen. Thierno, der noch nie in Afrika war, ist fasziniert von der senegalesischen Großfamilie und der Atmosphäre in Dakar, während seine Mutter ihre Rolle als sprichwörtlich reiche Tante aus Amerika genießt.

In ihrem mit leichter Hand inszenierten Spielfilm wirft Dyana Gaye einen selbstbewussten und ganz unaufgeregten Blick auf die Licht- und Schattenseiten einer weltweiten Migrationsbewegung.