Missverstanden

Incompresa
Italien/Frankreich 2014, Asia Argento
mit Charlotte Gainsbourg, Giulia Salerno, Gabriel Garko. Digital, 110 Min., dt.UT

 

 

Die 9-jährige Aria hält sich Mitte der 1980er Jahre für das einsamste Mädchen von Rom. Ihr Zuhause gleicht einem Schießstand, auf dem ihre neurotischen Eltern ihre Eitelkeiten abfeuern. Die Mutter, eine Pianistin, und der Vater, ein gefeierter Filmstar, liefern sich gerade einen Rosenkrieg, in dem die Tochter wie ein Möbelstück hin und her geschoben wird. Auch in der Schule fühlt sich Aria unverstanden und als Außenseiterin. Sie durchstreift die Straßen von Rom und schenkt ihre Liebe einer schwarzen Katze. Nach zehn Jahren hat Asia Argento, Schauspielerin und Tochter des Giallo-Veteranen Dario Argento, mit MISSVERSTANDEN wieder einen Film gedreht, den sie selbst als „Punk-Melodram“ bezeichnet hat. Und in der Tat werden ihr die Kindheitserinnerungen zu einem wilden Trip voller Neonfarben und unterlegt mit einem fantastischen Soundtrack. Neben der großartigen Hauptdarstellerin Giulia Salerno glänzt Charlotte Gainsbourg in der Rolle der Mutter.