Exhibition

Großbritannien 2013, Joanna Hogg
mit Viv Albertine, Liam Gillick, Tom Hiddleston. Digital, 104 Min., dt.UT

 

 

Zwei Menschen, ein Haus - das sind die Protagonisten in Joanna Hoggs drittem Spielfilm. Das Haus wurde 1969 von dem britischen Architekten James Melvin im Londoner Stadtteil Kensington erbaut. Die geometrischen, klaren Formen besitzen eine moderne Funktionalität, die an einen Bühnenaufbau erinnert. Die zentrale Wendeltreppe mündet in den Fluchtpunkt eines runden Oberlichts mit Blick in den Himmel. Hier lebt seit 18 Jahren ein Künstlerehepaar, die im Film nur D und H heißen. Der Film untersucht die Mechanismen dieser emotional abgekühlten Ehe aus der Distanz, mit einer Mischung aus analytischer Klarheit und scharfem Witz. Die Architektur und die Inneneinrichtung des Hauses werden dabei zu Metaphern für die mentale Krise der besser gestellten englischen Mittelschicht. Nach ARCHIPELAGO weist auch EXHIBITION Joanna Hogg als eine der momentan innovativsten Filmemacherinnen des britischen Kinos aus.